Wie Du die Angst vor Deiner eigenen Kraft überwindest - Jeanette Richter

Vielleicht kennst Du das ja auch, dass Du manchmal so völlig neben der Spur fährst oder neben Dir stehst und überhaupt nicht in Deiner eigenen Kraft bist.

Dann fühlst Du Dich völlig verpeilt und auch alles andere, als in Deiner Mitte.

Doch wie Du da wieder herauskommst und welche Botschaft in Deiner “Verpeilung” liegen könnte, erfährst Du in diesem Artikel und der dazugehörigen Podcastfolge.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Die Angst vor der eigenen Kraft

Letzte Woche fand ein Treffen meiner Ein-Kurs-In-Wundern-Übungsgruppe statt. Wir saßen alle gemütlich auf der Terrasse einer Freundin und … Mann oh Mann … war ich am Anfang verpeilt.  Aber sowas von …

Ich war nicht wirklich da und im Kopf auch wo ganz anders. Aber wo war ich denn eigentlich. Wo war ich nur? Und wer saß da auf dem Sessel und schlürfte Kaffee?

Da red ich immer vom Wesentlichen und dass es wichtig ist, seinem Wesen entsprechend zu leben, doch das Wesen, dass da auf dem Sessel saß, das mochte ich nich. Ich kannte es zwar, aber mögen tat ich es nicht!

Die Erkenntnis

Doch nach ca. 10 Minuten änderte sich etwas. Denn ich erkannte, dass das Wesen zwar echt ätzend war, aber ein wertvolles Geschenk im petto hatte.

Es trug eine Erkenntnis mit sich, die ich noch nicht klar sehen konnte oder wollte.

Da saß mein kleines Ich, mein Ego … verwirrt, ängstlich, irritiert und völlig konfus!Doch vor was hatte es eigentlich Angst? Was stresste den kleinen Fuzzie denn gerade so?

Dann machten wir … ich nenn das jetzt mal eine Übung ;). Also gut … wir legten Karten. Ok, Tarotkarten, wenn Du es genau wissen willst. Das Crowley-Tarot.

Und bähm, da kam sie. Die Erleuchtung, die sich schon seit gestern Abend langsam angepirscht hatte und meinem Ego – der Amy – die Sicht vernebelte, die dann aber noch schwerere Geschütze auffuhr. Merkst Du es? Kriegssprache.

Und plötzlich knipste jemand das Licht an und es rummste in meinen Gehirn- und Herzzellen.

Ich hatte keine Angst zu scheitern … ich hatte Angst zu scheinen!

Ich hatte Angst vor meiner eigenen Kraft.

Wenn der Nebel sich lichtet

Plötzlich war das Gedankengeschwubbere weg. Als hätte jemand einen übervollen Schreibtisch einfach mit einem Wisch leer gefegt. Wuuuusch!

Und ich verstand: Das ist also wirklich damit gemeint, wenn spirituelle Lehrer*innen sagen, dass Du Angst vor Deiner eigenen Kraft hast. Dass es nicht die Dunkelheit ist, die Dich ängstigt, sondern Dein strahlendes Licht.”

Das zu FÜHLEN und damit zu erfahren, war enorm! Was für eine Erkenntnis. Donnerlottchen!

Warum wir durch die Angst durch müssen

Dass ist es also, was ich meine, wenn ich sage, dass Du erst durch die Angst durch musst, um an Dein Licht zu kommen. Hatte da wohl jemand recht!? 😉

Hahahaaa! Hatte ich – mal wieder – einfach nur vergessen.
Daher RE:MEMBER! Erinnere Dich! Jeden Tag auf’s Neue …

Ich geh voran … Du gehst hinterher. Du gehst voran … ich hinterher.

Ich lehre und lerne.

Du siehst, alles menschlich. Denn wer glaubt, Psychofuzzies hätten immer alles im Griff und nix mehr zu erledigen, liegst Du kreuz und quer.

Und ich sag Dir noch was … je mehr Du an Dein wahres Potenzial und an Deine wahre Identität, an Dein wahres Wesen herankommst, umso lauter wird Dein Ego. Es wird zunächst nicht ruhiger … es wird erst lauter … stürmischer … kämpferischer … kriegerischer … fieser … gereizter … stressiger

Der Sturm auf den die Ruhe folgt

  • Das ist der Sturm, auf den die Ruhe folgt.
  • Das ist es, wo wir alle durchgehen müssen.
  • Das ist es, was in der Welt gerade passiert und was viele als Geburtswehen bezeichnen.

Das kannst Du jetzt glauben oder nicht und vielleicht fühlt sich das für Dich auch total abgespaced an. Aber wenn Du genau in Dich hineinhorchst, dann spürst Du das auch.

Warum? Weil Du das kennst!
Auch Du kennst das:

  • Die Schwere, auf die die Leichtigkeit folgt.
  • Die harte Zeit, nach der Vieles weicher wird.
  • Die Wunde, die zuerst weh tut und dann heilt.
  • Der alte Schmerz, den Du kaum erträgst und der irgendwann doch verblast.

Stirb und werde!

Wo Altes nicht gehen darf, kann Neues nicht entstehen … immer und immer wieder. Das ist einer der Gründe, warum ich Stress mit dem Tod verknüpfe und damit mit dem Leben.

selfcare booster

Die Angst vor dem Tod

Denn Angst vor dem Tod IST Angst vor dem Leben.
Und Angst vor dem Leben IST Angst vor Deiner Kraft.

Du bist mächtiger als Du glaubst! Und Dein Ego weiß das. Doch Dein Ego ist letztlich nur eine Illusion. Aber eine ziemlich hartnäckige! 😉 Wie befreiend!

 

UNSERE GRÖßTE ANGST
 
Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir einer Sache nicht gewachsen sind.
Unsere größte Angst ist, dass wir grenzenlos mächtig sind.
Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten.
Wir fragen uns: “Wer bin ich, um so brillant zu sein?”
Aber wer bist Du, es nicht zu sein?
Du bist ein Kind Gottes.
Es dient der Welt nicht, wenn Du Dich klein machst.
Sich zu beschränken, nur damit andere um Dich herum sich nicht unsicher fühlen, hat nichts Erleuchtendes.
Wir wurden geboren, um den Ruhm Gottes, der in uns ist, zu manifestieren.
Er ist nicht nur in einigen von uns, er ist in jedem einzelnen.
Wenn wir unser Licht scheinen lassen,
geben wir damit anderen die Erlaubnis, es auch zu tun.
Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unsere Gegenwart automatisch andere.”
 

Nelson Mandela von Marianne Willamson in “A Return to Love” (1992, Kapitel 7, Abschnitt 3)

 
Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Schreib das gerne in die Kommentare und vielen Dank dafür. Das ist der Lohn der Blogger 😉
 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was suchst Du?

Weitere Artikel …

12 wichtige Dinge, die ich vom Stress lernen durfte

12 wichtige Dinge, die ich vom Stress lernen durfte

In den letzten Jahren habe ich für mich herausgefunden, dass hinter dem Stress eigentlich etwas sehr Wundervolles liegt. Quasi im Verborgenen. Es ist wie ein Geschenk, das zwar ziemlich blöd verpackt, aber dennoch ein Geschenk ist. Und in diesem Artikel lasse ich Dich...

mehr lesen
#4: Erinnerungen, wenn man Angst vor dem Tod hat

#4: Erinnerungen, wenn man Angst vor dem Tod hat

In diesem Artikel und der dazugehörigen Podcast-Folge #4 geht es um 12 Erkenntnisse bzw. Einsichten, die wir von Menschen mit einer Nahtoderfahrung (kurz: NTE) über das Leben & den Tod gewinnen können und damit um 12 Erinnerungen, wenn wir Angst vor dem Tod haben....

mehr lesen
Bist Du bereit für die Verwandlung?

Bist Du bereit für die Verwandlung?

Na? Genießt Du auch das wundervolle Wetter und erfreust Dich an der Sonne? Also ich erlebe ja die Verwandlung im Frühjahr besonders intensiv. Wende Dein Gesicht der Sonne zu Wir haben es ja alle verdient, dass wir unser Gesicht wieder der Sonne zuwenden, damit die...

mehr lesen

An welche E-Mail darf ich Dir die GRATIS-BOX schicken?

Die BOX enthält Checklisten, Übungen und Fragebögen als PDF für Dich zum Herunterladen! Völlig gratis und exklusiv für meine Abonnenten!

Danke! Eine Bestätigungsmail ist an Dich unterwegs.

WILLST DU WISSEN

WAS DICH WIRKLICH STRESST?

 
Dann lade Dir gleich das E-Book END:LICH! weniger Stress mit Leben&Tod gratis herunter.

Das hat geklappt!

Pin It on Pinterest