Hypnose 

 Die Kraft Deines Unterbewusstseins nutzen! 

 

Fragen & Antworten

Was ist Hypnose?

Es ranken sich ja allerlei Mythen und Unwahrheiten um die Hypnose und leider haben Showhypnosen das Image der Hypnose etwas „angedetscht“.

Die Hypnose ist ein Verfahren, das über das Unterbewusstsein einen Zugang zur inneren Welt schafft.  Hierbei wird eine sog. „hypnotischen Trance“ erreicht, bei der Du durch Fokussierung Deiner Aufmerksamkeit eine tiefe Entspannung erreichst.  

Dank der modernen Hirnforschung weiß man heute, dass man während der Hypnose die ganze Zeit über wach und aufmerksam ist, also nicht schläft oder irgendwie „weg“ ist.

Man spricht hierbei auch von hypnotischer Induktion. 

Wie wirkt Hypnose?

In der Hypnose fungiere ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie mehr oder weniger wie eine Art „Mediator“ zwischen Deinem Unterbewusstsein und Bewusstsein und stelle Dir Fragen, die Du im Zustand einer leichten bis mittleren Trance beantwortest.

Dadurch aktivieren wir Deine persönlichen Stärken, Ressourcen und Bewältigungsstrategien, die Du für gewöhnlich im Alltag nicht nutzt oder noch nicht nutzen kannst. Du verstehst Dich selbst immer besser und gewinnst Erkenntnisse.

So können Veränderungsprozesse schneller in Gang gesetzt oder „angeschubst“ werden.

Bei was kann Hypnose helfen?

Ganz allgemein kann man sagen, dass die Hypnose häufig zur Unterstützung bei körperlichen oder psychischen Problemen eingesetzt wird. Hierzu zählen u. a. Angst- oder Schlafstörungen, aber auch alltägliche Probleme der Lebensbewältigung können mittels Hypnose zielführend gelöst werden.

Seit 2006 gilt die Hypnotherapie in Deutschland offiziell als eine wissenschaftlich fundierte, psychotherapeutische Methode. In meiner Praxis beschränke ich mich allerdings auf die Analytische Hypnose und führe derzeit weder Raucherentwöhnungen noch Gewichtsreduktionen durch. Hier verweise ich gerne an meine kompetenten Kolleginnen und Kollegen.

Bei was kannst Du mich unterstützen?

Ich unterstütze Dich schwerpunktmäßig bei folgenden Themen:

– Stressbewältigung und Burnout-Prävention

– Sinn- und Lebenskrisen

– Trauerarbeit

– Lebensbewältigung

– Umgang mit Ängsten

– Selbstbewusstseinssteigerung 

Wo ist Hypnose keine so gute Idee?

Die Hypnose ist nicht geeignet bei Menschen, die an einer schwerwiegenden psychischen Erkrankung leiden, z. B. akuter Psychose, Manie oder Schizophrenie.

Hier sind die Kontraindikationen ähnlich wie beim Autogenen Training oder der Progressiven Muskelentspannung o. ä., also überall dort, wo durch eine Entspannung keine Verbesserung der aktuellen Symptomatik, sondern eher eine Verschlechterung zu befürchten ist.  

 

Melde Dich gerne bei mir:

Wenn Du einen Termin vereinbaren möchtest, dann nutze einfach das Kontaktformular oder schreib‘ mir eine E-Mail an: info@jeanetterichter.de

Mach’s gut und bis dann!

Deine Jeanette

Kontakt aufnehmen:

DSGVO-Datenschutz:

Pin It on Pinterest